Beratung und Ausbildung für Gesundheitsschutz im Betrieb

Eine sichere und gesund­heits­bewusste Haltung setzt Wissen und Können voraus. Wir unterstützen Sie mit unserem Beratungs- und Schulungs­an­ge­bot.

Beratung und Ausbildung im BGS

Trainings und Schulungen

Ausbildungen im Gesundheitsschutz steigern die Sicher­heit wesentlich und tragen zur Leistungs­fähigkeit Ihrer Mit­ar­bei­ten­den bei.

Ihre Mitarbeitenden sollten entsprechend Ihrer Tätigkeiten und Verantwortungen ausgebildet respektive instruiert werden. Wir unterstützen Sie dabei mit einem umfangreichen Trainings- und Fachschulungsangebot in den Bereichen Arbeits­sicherheit und Gesund­heits­schutz. Wir verfolgen das Ziel, Ihre Mitarbeitenden in die Lage zu versetzen, Fehler­quellen und Ge­fahren im Unter­nehmen zu analysieren, an­zu­passen und kon­ti­nu­ier­lich zu ver­bes­sern. Gerne erarbeiten wir für Sie auch ein massgeschneidertes Angebot.

Unser Angebot

Schulungen zu spezifischen BGS-Themen

Schulungen zu Themen wie z.B. Jugendschutz, Mutterschutz, Suchtprävention, ermüdungsfreie Bildschirmarbeit, Hautschutz bei der Arbeit u.w.

Ausbildung für Sicherheitsbeauftragte und Linienverantwortliche

Individuelle BGS-Schulung für Sicherheitsbeauftrage und Linienverantwortliche im Unternehmen.

Individuelles Beratungsangebot

Gerne stellen wir Ihnen eine massgeschneiderte Beratung zu gewünschten BGS-Themen zusammen.

Gesetzliche Bestimmungen

Die Vorgaben für Beratungen und Schulungen im betrieblichen Gesundheitsschutz sind im Artikel 6 der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten VUV verankert. Diese gibt vor, dass der Arbeitgeber dafür zu sorgen hat, dass alle in seinem Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer ausreichend und angemessen informiert und angeleitet werden und über die bei ihren Tätigkeiten auftretenden Gefahren sowie über die Massnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes Bescheid wissen.

Ein Beizug von Spezialistinnen und Spezialisten für die Arbeitssicherheit (ASA) im Unternehmen wird dann benötigt, wenn besondere Gefährdungen gemäss der EKAS-Richtlinie 6508 vorkommen und 10 oder mehr Mitarbeitende beschäftigt werden.

Eva Elisabeth Gerber-Glur

Haben Sie Fragen?

Eva Elisabeth Gerber-Glur berät Sie gerne.